meine Kater ~ my boys

meine Kätzinnen ~ my girls

Geschützt: was’n Wetter…

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

ein paar Neuigkeiten

Könnt ihr euch vorstellen, wie wunderbar es ist, mal fast schmerzfrei zu arbeiten, zu schreiben, das Pferd zu putzen?!? Endlich keine taube Hand mehr, keine Krämpfe. Ich spüre zwar noch, daß es im Handgelenk einen Heilungsprozeß gibt, denn ab und an zieht es ganz kräftig, aber bisher kann ich einfach nur sagen: DIE OP hat sich gelohnt!
Meine Kraft habe ich noch nicht komplett wieder. Belaste ich das Handgelenk zu sehr, dann zieht es auch entsprechend in dem OP-Bereich.

Meinen Tigern hab ich mal fein nen Virus mit Heim geschleppt und seither sind wir mal wieder Stammkunde beim Tierarzt. Die Tierärztinnen unserer bevorzugten Praxis haben zwar gewechselt, aber ich kann bisher nur gute Erfahrungen mit beiden Damen vermelden. Mit welcher Selbstverständlichkeit man sich sonntags zum Spritzen treffen kann, weil sonst der Rhythmus nicht mehr stimmt… Ich bin begeistert, daß es mit den beiden so super weiter geht, wie es zuvor mit “meinen” beiden Tierärztinnen war!

Ja und dann wäre da ja noch Rapid. Nachdem ich mich ein wenig heftig über die Stallbesitzerin ärgern mußte, weil sie entgegen meiner “Anweisung” mein Pferd auf die Wiese gestellt hat – HEIMLICH!!! Ihren Mitarbeiter, der das ausführen mußte, auch noch da mit rein zog (aber sag das niemandem) und dann als “Entschuldigung” kam: aber er hat nun neue Freunde gefunden *würg* Wem nutzen die neuen Freunde (die übrigens zuvor auch schon seine Freunde waren), wenn mein Pferd Durchfall hat, im schlimmsten Fall nen Reheschub bekommt! Abgesehen davon, daß wir nun mal unterschiedliche Ansichten haben, was Rehepferd und Wiese betrifft. Mein Pferd war nicht wie die anderen angeweidet und wird dann direkt mal 2 Stunden auf die Wiese gestellt. Er bekommt Durchfall wie doof, ich wundere mich und will den Tierarzt kommen lassen – und dann krieg ich durch nen dummen Zufall raus, daß man ihn einfach auf die Wiese gestellt hat – die zudem zu 75% aus KLEE besteht… Mir war neu, daß ich eine KUH gekauft hatte… Momentan wird sich mal wieder an alles gehalten, mal sehen wie lange es wieder gut geht und was sie sich dann einfallen läßt.
Aber es gibt natürlich auch positives zu Rapid. Seit meinem Kauf im April hatten wir 5 Termine beim Hufschmied. Wobei der erste Termin sicherlich der arbeitsreichste für den Schmied war, da er “mal eben” ca 10 cm “Schnabel” wegraspeln mußte. Seit letzter Woche können wir spazieren gehen – Straße! Und Rapid hat ein Tempo drauf, da kann ich nebenher joggen… Wer Zeit hat, kann mal gucken.

Ach ja, URLAUB hatte ich auch – weil die Kids von meinem Bruder ja Schulferien hatten und der Opa ja nun fehlt. Teilweise war es sehr anstrengend, weil der kleine Mann und ich nicht immer harmonisieren. Aber meistens ging alles gut. Dummerweise bin ich in ein parkendes Auto gefahren. Ich war gedanklich schon gute 5 Meter weiter zurück gefahren, setzte an zum Wenden – zeitgleich klingelte mein Telefon, ich hörte das Piepsen nicht, dafür den Rumms…. War einfach nicht mein Monat.

erst mal geschafft

Seit der OP sind fast 3 Wochen vergangen. Inzwischen sind die Fäden gezogen und meine Hand ist wieder voll beweglich, aber nicht voll einsatzbereit :) Gewicht ist noch schwierig, aber das sagten die Ärzte ja vorher, das dauert so bis Ende August. Die Wunde wurde zur Narbe, jedenfalls schon mal ein bißchen. Am oberen Ende ging die Narbe etwas auf, als die Fäden weg waren, dafür kann ich den Daumen nun bewegen und es zwickt nicht mehr in der Hand, war wohl etwas zu eng ;) Vorerst werde ich die Stelle noch mit Pflaster und Mullbinde/Klettverband schützen. Schließlich hab ich die Katzen, die ziemlich ungeniert über die Hand latschen und beim Pferd bin ich ja auch fast täglich. Nachdem das alles so prima geheilt ist, will ich JETZT auch keine Entzündung mehr riskieren.
Meine linke Hand dürfte froh sein, wenn die rechte wieder mehr Einsatz zeigen kann. Ich hab zwar fast alles mit links hinbekommen, aber so viel Kraft hat die linke dann doch nicht, um die rechte komplett auszugleichen. So Sachen wie 20 Kilo Sack Möhren schleppen ging halt nicht…
Montag geh ich das erste Mal wieder arbeiten – mal sehen, wie es klappt.

einhändig ist blöd und anstrengend!

Dienstag, 07:30 Uhr, Klinik St. Josef, Wuppertalern besser bekannt als “Kapellchen” – Vorbereitungen zur OP…. Diese KH-Kleidung mag praktisch sein für Ärzte/Schwestern/Pfleger… Aber ich finde sie knapp vor entwürdigend! Anziehen mußte ich sie trotzdem :D hochgradig sexy sag ich da nur…. Nachdem ich die Blutdruckmeßarie hinter mir hatte, bekam ich nen Tropf angehangen – im zweiten Anlauf. Erster Stich in die Hand – daneben….. Zweiter Stich dicht neben der Stelle, wo mir am Montag Blut abgezapft worden war. Aber der Stich paßte dann. Am OP-Arm kam dann noch ne Manschette an den Oberarm zwecks Blutstau. Zum Schutz in ne Art Binde verpackt und festgeklebt – Blutbremse, damits nicht einsaut. Verständlich, aber es richtete bei mir heftigen Schaden an… Dann kam der Dok. Narkose spritzen.. ins Handgelenk… DAS war übel! Erstens hasse ich Spritzen und zweitens fühlte sich das an, als würde meine Hand aufgepumpt. Gegen 08:20 wurde ich in den OP eingerollt. Da ging dann das Gepöngel weiter: linke Hand hatte ja den Tropf, bekam dann noch das “Sauerstoffgehalt im Blut”-Meßteil auf nen Finger, EKG angeschlossen, rechts dann … Arm ausstrecken, schwebend halten, *desinfizier* (was war DAS kalt und naß) – Arm drehen… so halten…. Dann der Sichtschutz…. kennt man ja ausm TV – alles so schön grün hier :D – wurde auch am Arm festgeklebt…. Ca 08:35 Uhr war dann OP-Beginn – lustige Truppe… ich fragte mich ab und an, ob die alle Multitasking können oder…. es waren bis auf den “Chef” alles Frauen, das ließ mich hoffen. so nach 30 Minuten hatte ich so langsam keinen Bock mehr – etwas später merkte ich auch, die Narkose läßt nach… unangenehm…. aber dann war ich auch schon fertig. Zurück im Ruheraum wachten die Finger brav wieder auf, alle beweglich. Aufsetzen.. KAFFEE – und Kekse! sehr geil! Blutdruck ok, langsam hingesetzt, aufgestanden, alleine umgezogen, Gespräch mit der operierenden Ärztin, Unterlagen geschnappt und heim.
So sah und sieht das aus:

Nun muß meine linke Hand zeigen, was sie alles kann – sie kann erstaunlich viel! Bisher hatte ich wohl Glück: keine Schwellungen an den Fingern, anscheinend auch nicht an der Hand, denn echte Schmerzen hatte ich nicht. Dienstag zwickte, brannte und juckte die Wunde wie blöd, inzwischen ist es weniger geworden.

Heute Nachmittag gehts zur Kontrolle zum Hausarzt – bin gespannt, ob ich den dicken Verband ab kriegen kann….

Geschützt: Katzen sind…. anders!

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

der April……

Gestern, Sonntag. 9 Uhr morgens – 6 Grad – sehr frisch. Ich hab meine Nichte abgeholt und ab gings zu den Pferden. Zuerst haben wir Rapid auf dem Platz laufen lassen, er wälzte sich mal schön und meine Nichte – 10 Jahre alt, durfte ihn alleine in die Stallgasse bringen und wollte ihn dann auch alleine putzen. Der Kerl hat sie dermaßen um die Hufe gewickelt, die Kleine war voll verliebt in den :D also hab ich sie ihn alleine machen lassen – alles außer Hufe auskratzen, er steht halt nicht immer sicher und zieht den Huf gerne weg, die Kraft hat sie einfach noch nicht, den zu halten. Inzwischen war es nach 10 – und das Thermostat zeigte 9 Grad – und uns war SO warm! Die Sonne knallte schön runter…. Wir hatten dann bis 14 Uhr Zeit, haben noch Kasi (gehört eigentlich nem Mädel, aber die is bissi selten da) von ihrem Winterfell befreit, ich hatte Hilde, das Pflegepferd meiner Nichte gemacht. Dann hatte Rina noch lecker Bienenstich für uns mitgebracht. DEN konnten wir uns nicht entgehen lassen, schön in der Sonne gesessen und gemampft – DANN sind wir heim gefahren :)
Heute…. erst toller blauer Himmel, dann vormittags zog es sich zu.. abends Regen…. April halt…

Und nu geh ich mit meinem Tigervolk schlafen :)

und schwupps isses wieder frisch….

Temperatursturz…. was isses frisch draußen…. aber immerhin mal kein Regen, wobei der gestern mal ganz gut tat. Weniger gut fand ich, daß ich grad beim Misten war, als es schüttete….

Die Kätzin meiner Freundin hat es leider auch nicht geschafft und mußte im Alter von 12 Jahren am 25. eingeschläfert werden….

Ich werd mich gleich mal mit dem Finanzamt auseinander setzen, ich versteh da das ein oder andere nicht…. Der Steuerbescheid is definitiv mal falsch…. Fragt sich nur, ob die das auch so sehen…. Ich hab keine Lust mehr auf diese “Kämpfe”, die kosten mich zu viel Kraft und vor allem Geld…. Am liebsten würd ich das Haus verkaufen, aber es bringt nicht so viel, wie wir bräuchten… Alles Mist…

Und nu kümmer ich mich weiter um meine Bettdecken, die meine Tiger heute Nacht freundlicherweise vollgekotzt haben…….

Sooooooooooooooooooooooonne :)

Feierabend – ab zum Hof – Pferde waschen – Grill vorbereiten und heute Abend schön mit den Mädels nach der letzten Reitstunde grillen! *freu*

Weniger erfreulich: meine Freundin hat gestern ihre erst 6 Monate alte Norwegerin gehen lassen müssen. Das kleine Kämpferherz hat es doch nicht geschafft… R.I.P. Elfie

Auch weniger erfreulich: die Kätzin meiner Freundin Tanja hat es heftig an den Nieren, Crea bei 13,8 – Infusionen bekommen, trotzdem ist sie wieder schlapp – hoffentlich packt sie das!

So und nun gehts ab zum Pferd!

OP-Vorbesprechung…

Gestern hatte ich nen Termin im KH – Vorbesprechung zur OP meines KTS (Karpaltunnelsyndrom).
Der Schnitt selber wird 3 – 4 cm groß sein – genau übers Handgelenk – was freu ich mich über die Spritze an der Stelle, da wird mir nun schon übel!
Nach der OP und Durchtrennung des entsprechenden Bandes wir der Unterarm für 3 Tage per Gips ruhig gestellt. Krank geschrieben werd ich erst mal für 14 Tage, aber der Dok meinte, bei meinem guten Heilfleisch könnte ich nach 10 Tagen wieder arbeiten gehen. Für 6 Wochen verboten ist schwer tragen oder heben.
Heute teilte ich meinen Kolleginnen und Kollegen das mit. Dann wollte die eine schon mal, daß man ne Vertretung fest macht, die andere meinte, unser Chef hat sich schon eine Lösung überlegt, wir sollten warten, bis er wieder da sei… WARUM weiß DIE sowas und ICH, deren Betriebe betroffen sind, NICHT?!?!?!? Muß sich die dumme henne wieder wichtig tun. Dann wollte sie nen Kurs besuchen – weiß der Geier welchen und wo. Meinte heute eine andere Kollegin, zu DER Schulung geh ich hin, das ist schon so besprochen! ACH JAAAA??? Die meisten wußten nicht mal, daß die zu ner Schulung gehen (dürfen)… Warum eignen sich Chefs immer wieder zum “Mit aller Wucht an die Wand schmeiß”?

YIPPPPIIIIIIE

Eigentlich sollte ich seit ner Stunde im Bett sein und schlafen….. Wir waren heute gemeinsam Essen, allerdings erst nach 20:30 Uhr – wir sind die VORbesitzerin und ich – und nun ist es AMTLICH: ich habe mein erstes eigenes Pferd! YEAH